Personal tools
You are here: Home Projekte Solo, Duo...

Christiane Hagedorn Duo

Document Actions
Swing, Latin, Blues...

Das Duo mit Sängerin Christiane Hagedorn hat sich den Klassikern des Jazz verschrieben. Die sowohl feinsinnigen als auch originellen Arrangements, virtuosen Instrumental-Soli und nicht zuletzt die charismatische Stimme Christiane Hagedorns entführen ihr Publikum in die Zeit der Jazzlegenden wie Ella Fitzgerald, Charly Parker oder Billie Holiday.

Christiane Hagedorn (vocals)

In der deutschen Jazzszene gilt die Schauspielerin/ Sängerin derzeit als eine der interessantesten Entdeckungen. Nach ihrem Studium an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin sowie einem Meisterkurs Chanson bei Gisela May spielte Christiane Hagedorn an Bühnen wie dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, dem Hans-Otto-Theater Potsdam und dem Staatstheater Cottbus. In der Zusammenarbeit mit Musikern wie Jan Klare, Michael Vatcher oder Dean Brodrick gelang ihr später der Sprung in die professionelle Jazzszene. Seit ihrem Auftritt beim Internationalen Jazzfestival Münster 1997 ist Christiane Hagedorn neben ihrer Schauspieltätigkeit an den Städtischen Bühnen Münster mit verschiedenen Jazz- Projekten deutschlandweit unterwegs.

Robert Kretzschmar (piano)

Nach klassischem Pianounterricht erlernte Robert Kretzschmar auf audiodidaktischem Wege diverse Blasinstrumente. Seitdem spielt, komponiert und arrangiert er in verschiedenen Bands wie "Blasnost" und der "Blues Company", schreibt Theatermusiken für Projekte im In- und Ausland, u.a. im Rahmen der Expo `92 in Sevilla. Als einer der angesagtesten Saxophonisten in Deutschlands Jazz- und Bluesszene unterrichtet er derzeit an der Universität, sowie am Konservatorium in Osnabrück.


Pressestimmen:

"Eine Königin der Jazznächte"
(Neue Osnabrücker Zeitung)

"Christiane Hagedorn verströmt eine berührende Leichtigkeit. Neben ihrer ergreifenden Phrasierung und der warmen, dunklen Altstimme überzeugt sie durch einen höchst wandlungsfähigen Ausdruck und einen enormen Tonumfang."
(Weser - Kurier / Bremer Nachrichten)

"Einfallsreicher Jazz von klarer transparenter Schönheit, virtous, lyrisch, rhythmisch und temperamentvoll...ein echter Hörgenuß."
(Neue Westfälische)

"Schon zu Beginn zeigte sich die außergewöhnliche Stimmkultur der mit laszivem Charme und großer Emotionalität das Publikum faszinierenden Sängerin."
(Volksstimme Magdeburg)

"Blue - Note - Feeling in Reinkultur."
(Münstersche Zeitung)

by binkos last modified 26.01.2010 13:03 Uhr

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: